Fietsvakantiewinkel.nl

Bij ons betaalt u veilig!

Betaalmethodes
Winkelwagen 0 producten €0,00
0 product in winkelwagen
Subtotaal (excl. verzending) € 0,00
  • Verzending vanuit NL ± 5 werkdagenVerzending vanuit NL ± 5 werkdagen
  • Grootste aanbod fietskaarten en -gidsenGrootste aanbod fietskaarten en -gidsen
  • Mail uw vraagMail uw vraag
  • Slechts € 2,95 verzendingSlechts € 5,95 verzending (BE)
Canal du Midi Bikeline Fietsgids Artikel nr. 701861 Schaal: 1:50.000 Schrijver: Bikeline

Canal du Midi Bikeline Fietsgids

Artikel nr. 701861 Schaal: 1:50.000 Schrijver: Bikeline

Canal du Midi  Bikeline Fietsgids - 366 km
Druk 2016- Duitstalig


Het Canal du Midi wordt wat afgefietst en -gewandeld. Terecht natuurlijk; bijna altijd mooi weer, autovrij fietsen, zo goed als vlak en leuk pittoresk fietsen.
In 2016 komt ook Bikeline met een fietsgids van dit traject. Echte Bikeline-fans kunnen het natuurlijk zo aanschaffen maar het lijkt ons goed te zeggen dat er ook een Nederlandstalige fietsgids van is. Deze beschrijft ook nog eens een 2x zo lang traject tot helemaal naar de westkust. Zie hiervoor Fietsen langs het Canal du MIdi.


De fietsgids 
De Bikelineboekjes zijn al jaren zeer geliefd bij onze klanten. En terecht! Het is een zeer handzame ringband met zeer gedetailleerde fietskaarten en indien nodig stadsplattegronden waar de fietsroute ook op ingetekend is. Geen gezoek in de grote stad dus. Ook zijn, indien relevant, diverse hoogtegrafieken aanwezig.
De kaartjes zijn gemaakt van scheur- watervast papier. Hiernaast vindt u zeer uitgebreide toeristische info en alle overnachtingsadressen met nauwkeurige prijsindicatie. De adressen staan op volgorde van de route. Ook campings zijn terug te vinden in de lijst. De route is twee kanten op bewegwijzerd. De meeste fietsers combineren deze bewegwijzering met de heldere kaartjes. Her en der zijn er altijd bordjes weg natuurlijk. De fietsgids past bijzonder mooi in de Ortlieb-kaarthoes
Ongelofelijk dat ze het kunnen maken, zo'n kwalitatief goede fietsgids voor nog geen 15 euro.


Gps-track 
Voorin deze fietsgids staat een code of link waarmee u op de site van Esterbauer heel eenvoudig de GPS-track kan opvragen. 


Wijzigingen

Klik op de button hierboven voor de laatste wijzigingen op de site van de uitgever Esterbauer.


Digitaal bladeren in Bikelinegids
Kaartoverzicht 
Digitaal bladeren aan de hand van een voorbeeld, de Europaradweg R1


Aansluitingen Fietsweb
U kunt vanuit Nederland nu dus een niet al te zwaar rondje maken. Het Canal du Midi kan dan gecombineerd worden met de Sint Jacobs Fietsroute tot Bordeaux. Terug zou dan kunnen met de Groene Weg naar de Middellandse Zee.
Wilt u ook een stukje wat zwaarder fietsen dan zou u Het Canal du Midi goed kunnen combineren tot een rondje met de Katharen-Basken fietsroute . Dit is in totaal ongeveer 1300 km. Ook kunt u de route combineren met de Midden-Frankrijkroute, welke ook begint of eindigt in Bordeaux.  Deze twee routes kunt u aan elkaar knopen met de Groene Weg deel II.
Tegenwoordig sluit ook een andere makkkelijke fietsroute aan en wel de Velodyssee. Hiermee zou u ook richting huis kunnen fietsen. 


Duitstalige beschrijving van de site van Esterbauer
Der 240 Kilometer lange Canal du Midi (Kanal des Südens) verbindet die südfranzösische Stadt Toulouse mit dem Mittelmeer bei Sète. In seinem Verlauf durchquert der Kanal die Regionen Midi-Pyrénées und Languedoc-Roussillion mit den Départements Haute-Garonne, Aude und Hérault. Die hier beschriebene Route verläuft direkt am Ufer des Kanals auf den ehemaligen Treidelpfaden und führt Sie durch die wunderbare südfranzösische Landschaft, am Wegesrand oder in naher Entfernung liegen idyllische Dörfer und historische Städte wie Castelnaudary, Béziers oder Agde. Der Höhepunkt ist zweifelsohne die schöne Stadt Carcassonne mit dem imponierenden UNESCO-Weltkulturerbe Cité de Carcassonne, eines der beliebtesten Reiseziele Frankreichs.

Der Bau des Kanals
Nicht nur die Cité de Carasssonne, auch der Canal du Midi besitzt den Status eines UNESCO-Weltkulturerbes. Das weltweit einzigartige Bauwerk wurde im 17. Jahrhundert erschaffen, der Kopf hinter dieser Pionierleistung der Kanalbaukunst war Pierre-Paul Riquet (1609-1680). Das Ziel des Baus war es, einen schiffbaren Handelsweg von der Mittelmeerküste bis zum Atlantik zu schaffen. Überlegungen und Ideen dafür gab es bereits seit der Antike, aber erst Riquet schuf einen Plan, der zum Erfolg führte. Er sammelte das Wasser der Bäche der Montagne Noir im Bassin de Saint-Ferréol und leitete es von dort bis zur Wasserscheide an der Seuil de Naurouze, wo es in Richtung Toulouse und Mittelmeer verteilt wird. Von 1667 bis 1681 waren 12.000 Arbeiter mit dem Bau des Kanals beschäftigt und errichteten dabei 328 Bauwerke, darunter Meisterleistungen wie den Tunnel von Malpas, die Schleusentreppe von Fonserannes oder das Überlaufwehr am Fluss Argent-Double. Zur Schaffung des Kanalbettes mussten sieben Millionen Kubiktonnen Erde und Gestein ausgehoben werden, zahlreiche Schleusen helfen bei der Überwindung der insgesamt 194 Höhenmeter. In Toulouse erfolgte die weitere Fahrt Richtung Atlantik über den Fluss Garonne, ehe 1856 der Canal latéral à la Garonne diese schwierige Passage ersetzte. Aufgrund der technischen Hochleistung der damaligen Zeit wurde der Canal du Midi 1996 in die Liste des UNESCO-Weltkulturerbes aufgenommen und zählt heute zu den wichtigsten Sehenswürdigkeiten Frankreichs. 

Länge
Die Gesamtlänge des Hauptradweges beträgt rund 260 Kilometer, die Variante entlang des Canal de la Robine ist 106 Kilometer lang. Weitere Varianten und Ausflüge haben eine Länge von etwa 250 Kilometern. 

Wegequalität und Verkehr
Der Radweg am Canal du Midi ist noch nicht durchgängig ausgebaut. Je nach Kommune befindet sich die Strecke in gutem oder weniger gutem Zustand. Gut ausgebaute Radwege gibt es von Toulouse bis Port Lauragais, von Carcassonne bis Marseillette (geschottert), von Béziers bis Portiragnes Plage und von Marseillan Plage nach Sète. Der Abschnitt am Canal de la Robine von Narbonne bis Port-la-Nouvelle (geschottert) bzw. Saint-Pierre-la-Mer ist ebenfalls gut zu befahren. Auf den restlichen Abschnitten führt der Radweg größtenteils auf den verkehrsfreien Wegen entlang des Kanals, die Treidelpfade können hier stellenweise sehr holprig und schmal sein. Für die schlecht befahrbaren Abschnitte werden in diesem Buch fast immer Alternativstrecken auf ruhigen Nebenstraßen vorgeschlagen. Nur selten muss dabei auch auf stärker befahrene Straßen ausgewichen werden. 

Beschilderung
Die Strecke am Canal du Midi ist noch nicht einheitlich und durchgehend beschildert. Generell gilt die Faustregel: dort wo der Radweg in gutem Zustand ist, gibt es auch eine Beschilderung. An allen anderen Stellen sollten Sie genau auf die Routenbeschreibung und auf die Karten achten, besonders wenn der Kanal verlassen wird. 

lees verder
Verzending
Binnen 1 dag
€ 14,90
EUR 14.9
VWO Tracking image
  • Productomschrijving
  • Ervaring/Reisverslag
Canal du Midi  Bikeline Fietsgids

Canal du Midi  Bikeline Fietsgids - 366 km
Druk 2016- Duitstalig

Het Canal du Midi wordt wat afgefietst en -gewandeld. Terecht natuurlijk; bijna altijd mooi weer, autovrij fietsen, zo goed als vlak en leuk pittoresk fietsen.
In 2016 komt ook Bikeline met een fietsgids van dit traject. Echte Bikeline-fans kunnen het natuurlijk zo aanschaffen maar het lijkt ons goed te zeggen dat er ook een Nederlandstalige fietsgids van is. Deze beschrijft ook nog eens een 2x zo lang traject tot helemaal naar de westkust. Zie hiervoor Fietsen langs het Canal du MIdi.

De fietsgids 
De Bikelineboekjes zijn al jaren zeer geliefd bij onze klanten. En terecht! Het is een zeer handzame ringband met zeer gedetailleerde fietskaarten en indien nodig stadsplattegronden waar de fietsroute ook op ingetekend is. Geen gezoek in de grote stad dus. Ook zijn, indien relevant, diverse hoogtegrafieken aanwezig.
De kaartjes zijn gemaakt van scheur- watervast papier. Hiernaast vindt u zeer uitgebreide toeristische info en alle overnachtingsadressen met nauwkeurige prijsindicatie. De adressen staan op volgorde van de route. Ook campings zijn terug te vinden in de lijst. De route is twee kanten op bewegwijzerd. De meeste fietsers combineren deze bewegwijzering met de heldere kaartjes. Her en der zijn er altijd bordjes weg natuurlijk. De fietsgids past bijzonder mooi in de Ortlieb-kaarthoes
Ongelofelijk dat ze het kunnen maken, zo'n kwalitatief goede fietsgids voor nog geen 15 euro.

Gps-track 
Voorin deze fietsgids staat een code of link waarmee u op de site van Esterbauer heel eenvoudig de GPS-track kan opvragen. 

Wijzigingen

Klik op de button hierboven voor de laatste wijzigingen op de site van de uitgever Esterbauer.

Digitaal bladeren in Bikelinegids
Kaartoverzicht 
Digitaal bladeren aan de hand van een voorbeeld, de Europaradweg R1

Aansluitingen Fietsweb
U kunt vanuit Nederland nu dus een niet al te zwaar rondje maken. Het Canal du Midi kan dan gecombineerd worden met de Sint Jacobs Fietsroute tot Bordeaux. Terug zou dan kunnen met de Groene Weg naar de Middellandse Zee.
Wilt u ook een stukje wat zwaarder fietsen dan zou u Het Canal du Midi goed kunnen combineren tot een rondje met de Katharen-Basken fietsroute . Dit is in totaal ongeveer 1300 km. Ook kunt u de route combineren met de Midden-Frankrijkroute, welke ook begint of eindigt in Bordeaux.  Deze twee routes kunt u aan elkaar knopen met de Groene Weg deel II.
Tegenwoordig sluit ook een andere makkkelijke fietsroute aan en wel de Velodyssee. Hiermee zou u ook richting huis kunnen fietsen. 

Duitstalige beschrijving van de site van Esterbauer
Der 240 Kilometer lange Canal du Midi (Kanal des Südens) verbindet die südfranzösische Stadt Toulouse mit dem Mittelmeer bei Sète. In seinem Verlauf durchquert der Kanal die Regionen Midi-Pyrénées und Languedoc-Roussillion mit den Départements Haute-Garonne, Aude und Hérault. Die hier beschriebene Route verläuft direkt am Ufer des Kanals auf den ehemaligen Treidelpfaden und führt Sie durch die wunderbare südfranzösische Landschaft, am Wegesrand oder in naher Entfernung liegen idyllische Dörfer und historische Städte wie Castelnaudary, Béziers oder Agde. Der Höhepunkt ist zweifelsohne die schöne Stadt Carcassonne mit dem imponierenden UNESCO-Weltkulturerbe Cité de Carcassonne, eines der beliebtesten Reiseziele Frankreichs.

Der Bau des Kanals
Nicht nur die Cité de Carasssonne, auch der Canal du Midi besitzt den Status eines UNESCO-Weltkulturerbes. Das weltweit einzigartige Bauwerk wurde im 17. Jahrhundert erschaffen, der Kopf hinter dieser Pionierleistung der Kanalbaukunst war Pierre-Paul Riquet (1609-1680). Das Ziel des Baus war es, einen schiffbaren Handelsweg von der Mittelmeerküste bis zum Atlantik zu schaffen. Überlegungen und Ideen dafür gab es bereits seit der Antike, aber erst Riquet schuf einen Plan, der zum Erfolg führte. Er sammelte das Wasser der Bäche der Montagne Noir im Bassin de Saint-Ferréol und leitete es von dort bis zur Wasserscheide an der Seuil de Naurouze, wo es in Richtung Toulouse und Mittelmeer verteilt wird. Von 1667 bis 1681 waren 12.000 Arbeiter mit dem Bau des Kanals beschäftigt und errichteten dabei 328 Bauwerke, darunter Meisterleistungen wie den Tunnel von Malpas, die Schleusentreppe von Fonserannes oder das Überlaufwehr am Fluss Argent-Double. Zur Schaffung des Kanalbettes mussten sieben Millionen Kubiktonnen Erde und Gestein ausgehoben werden, zahlreiche Schleusen helfen bei der Überwindung der insgesamt 194 Höhenmeter. In Toulouse erfolgte die weitere Fahrt Richtung Atlantik über den Fluss Garonne, ehe 1856 der Canal latéral à la Garonne diese schwierige Passage ersetzte. Aufgrund der technischen Hochleistung der damaligen Zeit wurde der Canal du Midi 1996 in die Liste des UNESCO-Weltkulturerbes aufgenommen und zählt heute zu den wichtigsten Sehenswürdigkeiten Frankreichs.
 

Länge
Die Gesamtlänge des Hauptradweges beträgt rund 260 Kilometer, die Variante entlang des Canal de la Robine ist 106 Kilometer lang. Weitere Varianten und Ausflüge haben eine Länge von etwa 250 Kilometern.
 

Wegequalität und Verkehr
Der Radweg am Canal du Midi ist noch nicht durchgängig ausgebaut. Je nach Kommune befindet sich die Strecke in gutem oder weniger gutem Zustand. Gut ausgebaute Radwege gibt es von Toulouse bis Port Lauragais, von Carcassonne bis Marseillette (geschottert), von Béziers bis Portiragnes Plage und von Marseillan Plage nach Sète. Der Abschnitt am Canal de la Robine von Narbonne bis Port-la-Nouvelle (geschottert) bzw. Saint-Pierre-la-Mer ist ebenfalls gut zu befahren. Auf den restlichen Abschnitten führt der Radweg größtenteils auf den verkehrsfreien Wegen entlang des Kanals, die Treidelpfade können hier stellenweise sehr holprig und schmal sein. Für die schlecht befahrbaren Abschnitte werden in diesem Buch fast immer Alternativstrecken auf ruhigen Nebenstraßen vorgeschlagen. Nur selten muss dabei auch auf stärker befahrene Straßen ausgewichen werden.
 

Beschilderung
Die Strecke am Canal du Midi ist noch nicht einheitlich und durchgehend beschildert. Generell gilt die Faustregel: dort wo der Radweg in gutem Zustand ist, gibt es auch eine Beschilderung. An allen anderen Stellen sollten Sie genau auf die Routenbeschreibung und auf die Karten achten, besonders wenn der Kanal verlassen wird.
 

Meer info
Uw klantenbeoordeling toevoegen

U plaatst een beoordeling over: Canal du Midi Bikeline Fietsgids


  • Laat anderen zien hoe mooi uw route/product is en plaats maximaal 4 foto’s.

    Minimale grootte is 400px bij 400px.